Pflegehinweis für Keramische Fliesen und Fugen

Die zementgebundene Fuge eines Fliesenbelages ist nicht säurebeständig. Saure Reiniger, welche z.B. mit Zitronensäure, Essigsäure oder anderen Säuren hergestellt sind, können langfristig zu Schäden der Fugen führen.

Wir empfehlen daher, die Reinigung mit neutralen Reinigungsmitteln vorzunehmen und empfehlen hier vor allem die Produkte der Firma FILA, welche wir am Lager haben. Bei Fragen zu diesen Produkten können Sie mich gerne anrufen.

Bei Verwendung dieser Reinigungsmittel beachten Sie bitte Herstellervorschriften und vermeiden Sie Überdosierungen.

Pflegereiniger lehnen wir ab. Sie vermindern die Trittsicherheit und führen zu einem negativen optischen Erscheinungsbild des Bodenbelages durch Aufbau entsprechender rückfettender Schichten!

Bei glasierten Wand- und Bodenfliesen dürfen keine seifenhaltigen Putzmittel verwendet werden, da Rückstände und Streifen zurückbleiben.

Die unsachgemäße Reinigung führt zum Erlöschen der Gewährleistung des Herstellers.

 

Reinigung von Fliesenbelägen

  

Keramische Fliesen schneiden im Vergleich mit anderen Belagsmaterialien auch unter dem Gesichtspunkt der Reinigung und Pflege hervorragend ab. Dies belegen Marktforschung, Materialprüfungen und praktische Erfahrungen. Nahezu unverwüstliche Schönheit und eine ausgesprochen hohe Reinigungsfreundlichkeit zählen zu den überlegenen Produktvorteilen aller Keramischen Wand- und Bodenbeläge. Gleichzeitig erfüllen Fliesen höchste Ansprüche in punkto Design und Funktionalität –egal ob in privaten Wohnräumen oder in öffentlichen Gebäuden. Alle glasierten und unglasierten Fliesen zeichnen sich durch Oberflächen aus, die beste Voraussetzungen für problemlose Reinigung bieten.

 Verwenden Sie jedoch keinesfalls Reinigungsmittel, die Flusssäure oder deren Verbindungen (Fluoride) enthalten. Diese greifen keramische Oberflächen auch bei starker Verdünnung an.

Erstreinigung direkt nach der Verlegung

Nach der Verlegung und Verfugung des keramischen Belages mit zementären Klebstoffen und Fugenmassen bleiben trotz sorgfältiger Reinigung mit klarem Wasser oftmals Zementrückstände auf der Oberfläche zurück. Diese sind nicht in jedem Fall sofort erkennbar. An den Rückständen können sich später leicht verschiedenste Verschmutzungen festsetzen. Auch lösen sich bei den ersten Unterhaltsreinigungen noch einige Zementteilchen von der obersten Schicht der Zementfugen ab. Dieser Vorgang ist normal und nimmt stetig ab.

Alltägliche Reinigung

Wir empfehlen grundsätzlich keine normalen Haushaltsreiniger zu nutzen, da diese meistens Laugen bzw. schicht - aufbauende Seifen enthalten. Um einen Aufbau schmutz anziehender Seifen- bzw. Fettschichten zu verhindern empfehlen wir die regelmäßige Reinigung mit warmen Wasser und einem geeigneten Reiniger. Beste Erfahrungen haben wir mit den Reinigern von Fila gemacht.

 

Erhalten und belehrt am  …………….. 2016   ……………………………        …………………………….                                             Datum                                 Ort                                                     Unterschrift